Die Sozialpartner laden ein: „Auswirkungen der Digitalisierung auf den steirischen Arbeitsmarkt“

Themenschwerpunkt der steirischen Sozialpartner: „Auswirkungen der Digitalisierung auf den steirischen Arbeitsmarkt – welche Anpassungen braucht es?“

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen im so genannten „Internet der Dinge“ verändert die Arbeitswelt in allen Branchen und Wirtschaftssegmenten, von der gewerblichen Wirtschaft über die Landwirtschaft bis hin zu den freien Berufen und wird auch vor dem öffentlichen Sektor nicht haltmachen. Erkennbar wird dies unter anderem durch eine zunehmende Vernetzung – nicht nur von Menschen und Prozessen, sondern auch von Maschinen und Bauteilen – mit einer enormen, bislang noch nicht dagewesenen Tragweite. Für diese sich beschleunigende, aber doch seit vielen Jahren laufende Entwicklung wird gerne das Schlagwort Industrie 4.0 verwendet – es greift jedoch zu kurz.

Die steirischen Sozialpartner sehen die Notwendigkeit, diesen bereits stattfindenden Wandel durch die zunehmende Digitalisierung als Chance aufzugreifen und positiv zu besetzen. Möglichkeiten, aber und Risiken müssen sachlich diskutiert werden. Nur gemeinsam kann den vorhandenen Ängsten in der Bevölkerung entgegengewirkt werden. Dazu soll auf Sozialpartnerebene ein Maßnahmenpaket geschnürt werden, das neben operativen Aktivitäten in der Arbeitsmarkt-, Bildungs- und Wirtschaftspolitik auch eine wissenschaftliche Untersuchung in Richtung der Auswirkungen für die Steiermark umfassen sollen.

Wann: 2. März 2018

Ort: Audimax der Fachhochschule Joanneum – Eggenberger Allee 11, 8020 Graz

Programm:
10:00 Uhr

Get together
10:30 Uhr

Keynote – Auf der Schwelle zur vierten industriellen Revolution: Industrie 4.0 und deren Folgen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Univ.-Prof. Heinz D. Kurz (Uni Graz)

11:15 Uhr
Effekte der Digitalisierung am steirischen Arbeitsmarkt

Wolfgang Polt (Director JR Policies)

11:30 Uhr
Podiumsdiskussion – Die Digitalisierung: Chancen & Herausforderungen aus Sicht der steirischen Sozialpartner und des AMS

  • Josef Herk, Präsident der WKO Steiermark
  • Georg Knill, Präsident der IV Steiermark
  • Josef Pesserl, Präsident der AK Steiermark
  • Horst Schachner, Vorsitzender des ÖGB Steiermark
  • Karl-Heinz Snobe, Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark
  • Franz Titschenbacher, Präsident der LWK Steiermark

12:15 Uhr
Unterzeichnung gemeinsame Sozialpartnererklärung

12:30 Uhr
Kulinarischer Ausklang

Moderation: Gerhard Koch, ORF Steiermark

RÜCKFRAGEN & ANMELDUNG: iws@wkstmk.at bzw. Telefon: 0316/601-796